Zertifikat-Bereich

Das ECO Institut, Köln befasst sich seit den 1980er Jahren mit der Schadstoffanalyse von Baumaterialien, Möbeln und Matratzen. Anfang der 1990er Jahre begegneten sich Frank Kübart vom ECO Institut und Dietmar Wagner auf der 1. Organic Cotton Conference in Kairo und beschlossen einen Verband zur sinnvollen Prüfung von Naturmatratzen zu schaffen, woraus 1995 der QuL (Qualitätsverband umweltverträgliche Latexmatratzen) wurde. Der Grundansatz war, hinreichend starke Prüfkriterien zu setzen, die –jenseits der üblichen, stattlichen ‚Wischiwaschi-Prüfungen‘– Produkte auszeichnen, die wir selber kaufen würden. Seit dieser Zeit prüft das ECO Institut alle unsere Futons nach eben diesen Kriterien, mit strengsten Prüfparametern, auf rund 240 Schadstoffe. Unsere DX Futons war die ersten Produkte, für die das neue Zertifikat ausgestellt wurde. Seit 2010 führen wir die regelmäßige Zertifizierung direkt unter dem Siegel des ECO Instituts durch, dessen aktuelle Ausfertigung hier oder auf der Seite des ECO Instituts zu sehen ist.

Der Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft e.V. / IVN ist seit 1989 aktiv, in der Umsetzung von greifbaren Kriterien für textile Bio-Produkte und der größte Verband seiner Art. Rund 120 Mitglieder, vorwiegend Hersteller engagieren sich hier ehrenamtlich für die Sache, die so viel wichtiger ist, als die meisten Konsumenten vordergründig verstehen. Es geht bei Bio-Baumwolle weniger um die eigene Gesundheit –außer bei Baby-Artikeln– als darum, unsere natürliche Welt zu erhalten und zu verbessern. Da ist einerseits der monokulturelle Anbau von von Baumwolle (rd. 20 Mio.t/J.) der schlimme ökologische Schäden hinterlässt (eine gute Info-Seite zum Thema) und andererseits der soziale Schaden, den sklavenhafte Arbeitsbedingungen anrichten. IVN Mitarbeit ist mehr Engagement als lukrativer Marketing-Nutzen.

Aus der Vielzahl der Label für ökologische und oder ethische Prüfung hat sich in den 2010er Jahren der GOTS (Global Organic Textile Standard) abgesetzt und ist das weltweit führende Label für Bio-Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau. Der GOTS wurde 2002 vom IVN geschaffen. Wir sind Mitglied des IVN, weil wir diese Arbeit unterstützen möchten. Unsere Textilien sind allesamt nach GOTS oder IVN BEST Kriterien zertifiziert, ebenso wie die mit Bio gekennzeichneten Baumwollfasern im Innern unserer Futons.

In den 2000erJahren haben wir das Label Alpenland-Qualität für Schurwolle geschaffen. Die Berichte über grauen-erregende Tierhaltung auf gigantischen Schaf-Farmen in Übersee nahmen zu und wir wollten ein Zeichen setzen, dass die gute, saubere Herkunft unserer Schurwolle deutlich macht. Seit 1989 kaufen wir unsere Schurwolle aus Österreich, wo sie von kleinen Schäfereigenossenschaften erzeugt wird. Schäfer, die mit kleinen Herden von Wiese zu Wiese ziehen und Ihre zumeist Merino-Schafe einmal im Frühjahr scheren, wie es seit Menschengedenken gemacht wird. Die Reinheit unserer Wolle entspricht lt. chem. Analyse der Biowolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung.

Unsere Futons der Kollektion DX fertigen wir seit 1988 nahezu unverändert, weil sie einfach gut ist. Selbstverständlich können Sie mit einem Klick auch diese Futons mit Bio Baumwolle bestellen, wobei der Bezug immer in Bio-Qualität ist. Das gilt auch für die Shiatsu-Futons. Alle unsere Futons sind auch in veganer Ausführung erhältlich, was Sie ebenfalls mit einem Klick erreichen. Dann tauschen wir –ohne Aufpreis– Schurwolle gegen Baumwolle und Rosshaar gegen Kokosfasern. Für echte Veganer ist das unerlässlich, allerdings leidet die originale Qualität ein wenig durch den Verzicht auf die gute Merino-Wolle, die das Futon hygienisch und die Spannkraft hoch hält. Vegane Futons sollten zum Ausgleich besonders gute Lüftung und ein gelegentliches Sonnenbad bekommen um Bakterienbildung (Verschleiß) mittels UV-Strahlen zu unterbinden.

Deshi, eigentlich Desi, bedeutet im Indischen (nicht nur, aber vorwiegend) soviel wie ‚indisch‘ / ‚aus Indien stammend‘. Deshi Baumwolle ist also nichts weiter als Baumwolle indischer –zumeist nordindischer– Provenienz. Da Baumwolle in Indien vorwiegend natürlich angebaut wird, gilt Deshi Baumwolle als besonders rein, was aber nur durch entsprechende Prüfung verifiziert werden kann. Auch ist die Deshi Baumwolle besonders langstapelig / langfaserig, ähnlich der Biobaumwolle, wie wir sie verwenden. Wir sind Inhaber der Marken DESHIplus (seit vielen Jahren) und DESHIplus bio. Die Geschichte dahinter ist, dass Ende der 1980er Jahre, ein Anbieter versuchte, die Deshi Baumwolle als einzig wahre Qualität darzustellen, was nicht richtig, nicht anständig war und so entwickelten wir die DESHIplus Qualität, die in der Tat eine besonders gute Leistung brachte. Letztlich interessierte es zu wenige Verbraucher, so dass wir die Marke ruhen ließen. Heute haben wir mit unserer Standard- und Biobaumwolle zwei sehr gute Qualitäten, beide schadstoffgeprüft, die eine preisgünstig, die andere hochwertig, so dass eine dritte Sorte mehr Verwirrung als Nutzen stiften würde. Bei weiter steigendem Interesse an Futons und Material-Qualität werden wir die DESHIplus und die DESHIplus bio wieder einführen. Es wird die hohe Qualität unserer Futons aber nicht signifikant steigern.



Copyright 2017 Futonwerk. Alle Rechte vorbehalten.